AGIA EIRINI

PASSIEREN SIE EINEN OLIVENZWEIG AN IHR HERZ

Über das Agia Eirini Dorf       


Akdeniz, früher bekannt als "Agia Eirini", ist ein wertvolles Dorf an der Westküste von Kyrenia, das Teil des Naturschutzprojekts Natura 2000 ist und von einzigartigen Meeres- und Waldschönheiten umgeben ist.

Im Vergleich zu vielen Dörfern in Zypern, die eine städtische Strukturierung durchlaufen haben, schützt das Dorf Agia Eirini seine natürliche Reinheit weitestgehend. Unser Dorf, in dem türkische und griechische Gemeinden bis 1974 zusammenlebten, ist eines der kleinen und ansehnlichen Dörfer auf Zypern mit ca. 550 Einwohnern. Die Dorfbewohner, die hauptsächlich Landwirtschaft und Viehzucht betreiben, produzieren saisonales Gemüse und Obst.

Agia Eirini ist einer der wenigen Orte in Zypern, an denen Meer und Wald miteinander verflochten sind. Neben einer langen und sandigen Küste hat es eine einzigartige Schönheit voller natürlicher Buchten, die zum Leinen- und Harpunenfischen geeignet sind. Es hat auch einen der wichtigsten Strände, an denen Caretta Caretta-Schildkröten kommen, um ihre Eier zu legen. Agia Eirini ist durch seine einheimischen Pflanzen und historischen Artefakten bekannt und ist auch einer der bekanntesten Orte für Touristen in Zypern. Deshalb ist es als Akdeniz Natura 2000 eine der zentralen Regionen Zyperns.

Rund um das Dorf gibt es des Weiteren zwei archäologische Ausgrabungsstätten. Erste Ausgrabungen wurden 1929 von schwedischen Archäologen durchgeführt und sie enthüllten einen Altar unter freiem Himmel.

Der heilige Raum wurde von dem Dorfpriester zufällig entdeckt, als er auf seinem Feld arbeitete. Der beeindruckendste Aspekt dieser Entdeckung ist, dass 2000 Skulpturen, die meisten in menschlicher Größe, die um einen halbkreisförmigen Altar aufgereiht waren, bis zu ihrer Ausgrabrung unberührt waren. Die meisten Statuen, die hier als Opfergaben für die Götter zurückgelassen wurden, sind männliche Figuren und haben alle konische Köpfe.

Fast die Hälfte dieser einzigartigen Funde aus den Jahren 750-700 v. Chr. wurde nach Schweden gebracht, der Rest wird derzeit im Zypern-Museum im südlichen Teil der Stadt Nikosia ausgestellt.

Die zweite archäologische Ausgrabung rund um das Dorf Agia Eirini ist ein Felsengrab in der Region Paleocastro. Dieses Grab, das während der Ausgrabungen von 1988 ausgegraben wurde, wurde aus geformten Steinblöcken gebaut. Der Eingang mit Treppe führt zur Hauptgrabkammer. Dieses Grab, in dem viele reiche Artefakte gefunden wurden, ist in der Burg Kyrenia ausgestellt.